De Toonohr

zoletz jeändert: 2-.-1.2017   Druckerfründliche Sigg •  Info zu: Peter Berchem • 8714 × beluurt.



 
De Toonohr schleiht:
»De Zigg vergeiht,
Der Daag eß bal vorbei.
De Stunde gonn, ein noh der andere,
Bis dat dann endlig kütt beim Wandere
Ding letzte an de Reih.«

De Toonohr schleiht:
»De Zigg vergeiht,
All Neu weed eimol ald;
Dröm freu Dich en de Jugendjohre!
Wat spääder weed an Freud geboore,
Dat eß flöck opgezallt.«

De Toonohr schleiht:
»De Zigg vergeiht,
Haß Do en Hätz gekränk,
Dann sorg, dat, eh der Dag vörüvver,
Ding Reu en Flaster hat för drüwer;
Wer weiß, wie noh et Engk!«

De Toonohr schleiht:
»De Zigg vergeiht,
Wat häß Do Gods gedonn?
Wer andere Lieb un Glöck gegewe,
Dä eß om räächte Wäg geblewe,
Kann räuhig schlofe gonn.«
 
  <<< widder öm
 
Impressum | Samstag, 16. Dezember 2017 | Copyright © 1998 - 2017 Udo Gerth, Köln | 1 Besucher online | # 1512895 | PI's: 4795437